Be accepted

Für die aktive Krebspatientin

Heilende Hände und ein scharfer Sinn für die Wissenschaft

Prim. Univ. Doz. Dr. Schratter – Sehns Lebensweg hat sich, nach ihrer eigenen Aussage, durch viele Zufälle ergeben. So ist sie auch zufällig in die Strahlentherapie gekommen. An sich war sie in der Pathologie tätig, aber ein Oberarzt hat sie abgeworben, da er meinte sie sei in der Radioonkologie besser aufgehoben, weil sie ein so großes Herz habe. Sie ist seinem Ruf gefolgt. In der heutigen Klink Favoriten, abseits des Stadtzentrums, wollte sie eine Abteilung schaffen, die in ihrem Fachbereich führend und richtungsweisend ist. Das ist ihr schon nach wenigen Jahren als Primaria, fachlich anerkannt, gelungen. Im Hintergrund hatte sie aber immer den Gedanken, dass sie auch gerne eine psychologische Ausbildung hätte.

„Eine Freundin hat mich 1993 zu einem Vortrag über die provokative Therapie nach Farrelly mitgenommen. Dort hat mir eine Dame die Tarot Karten gelegt und gesagt, es wird ein Prinz kommen, der mein Leben verändert. Ich dachte mir nur „Was für ein Blödsinn.“. Doch dann kam Dr. Kanzian und meinte er würde mir den Magnetismus übergeben. Er sagte ich hätte diese Fähigkeiten, er selbst sei schwer krank und müsse seine Ordination aufgeben. Es wäre Tradition der
Magnetiseure, den Heilmagnetismus weiterzugeben, und er würde ihn mir übergeben.“ Bis zu seinem Tod