Be accepted

Für die aktive Krebspatientin
Suche
Close this search box.

Bleib’ in Bewegung! Immer!

„Warum neigen manche Menschen dazu alt zu werden?“ Diese Frage beantwortete mir eine Freundin folgendermaßen: „Weil sie um den Wert des Lebens wissen und immer am Ball bleiben.“ Das hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Menschen, die geistig und körperlich kontinuierlich in Bewegung sind meist sehr alt werden. Sie befinden sich in einem ständigen Fortschritt und wirken auch besonders zufrieden. Zwischen körperlicher und geistiger Fitness besteht ganz klar ein Zusammenhang, dafür gibt es heutzutage auch wissenschaftliche Erklärungen. Bewegung kann einen großen Beitrag zur Stärkung des Immunsystems leisten. In Zusammenhang mit einer Krebserkrankung unterstützt sie die Schaffung eines Milieus, in dem sich Krebszellen nicht wohl fühlen.

Es geht also darum mental und körperlich konsequent in Bewegung zu bleiben.

Für die psychische Fitness bleib immer offen, neugierig, abenteuerlustig und habe keine Scheu davor etwas Neues auszuprobieren oder zu lernen, es ist nie zu spät. Viele Anregungen und Tipps dazu findest Du in der Rubrik „Be psychisch fit“.

Mach Dich jeden Tag schön, kümmere Dich gut um Dich selbst: Be Frau sein – Frau bleiben!

Auch unsere To -Do oder die To-Go Listen helfen Dir dabei. Befülle sie mit Deinen Herzenswünschen und arbeite sie ab, setz Dir konkrete Ziele, und lege fest, bis wann Du gewisse Dinge geschafft haben möchtest.

Die Bedeutung der körperlichen Bewegung lässt sich mit dem Lymphsystem sehr schön veranschaulichen.  Das Lymphsystem ist dafür zuständig krankheitsbekämpfende weiße Blutkörperchen durch den Körper zu transportieren. Da diese Zirkulation, nicht wie das Blut durch den Herzschlag, also mit einer Motorpumpe ausgestattet ist, hängt die Aktivität und somit die Erfolgsquote von der eigenen Bewegung des Körpers ab.

Bewegung spielt also eine bedeutende Rolle beim Aufspüren und Eliminieren von Krebszellen.

Ist der Krebs schon weiter fortgeschritten, kann durch Bewegung dem Immunsystem ein Startschuss gegeben werden, um die herkömmlichen schulmedizinischen Therapien im Kampf gegen die Tumorzellen tatkräftig zu unterstützen.

Studien belegen, dass körperlich aktive Patientinnen

  • kräftiger sind
  • deutlich weniger Nebenwirkungen der konventionellen Krebsbehandlung erleben
  • eine verbesserte Lebensqualität verspüren
  • besser mit ihrem Körperbild zurecht kommen
Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt einsehen zu können. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns